Rechtsanwalt Arne Kiehn,
Fachanwalt für Steuerrecht

Rechtsanwalt Kiehn studierte von 1999 bis 2006 an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster Rechtswissenschaften. Der Schwerpunkt seines Studiums lag im Europarecht. Von 2006 bis 2008 absolvierte er das Rechtsreferendariat am Landgericht Münster. Seine Wahlstation leistete er in der Rechtsabteilung der BASF Coatings AG.

Rechtsanwalt Kiehn war von 2008 bis 2011 als Volljurist bei einem internationalen Anbieter juristischer Informationen tätig (LexisNexis/WoltersKluwer). Dort arbeitete er unter anderem an der Entwicklung eines Expertensystems im Bereich des Internationalen Privatrechts.

Seit Mai 2011 berät Rechtsanwalt Kiehn im Steuer-, Zoll- und Außenwirtschaftsrecht sowie im Internationalen Privatrecht. Im Juni 2014 hat ihm die Rechtsanwaltskammer Hamm die Berechtigung verliehen, die Bezeichnung Fachanwalt für Steuerrecht zu führen.

Für Unternehmen ist er insbesondere mit den regelmäßig auftretenden Rechtsfragen des Umsatzsteuerrechts einschließlich der europarechtlichen Bezüge befasst. Er berät Unternehmen bei der rechtssicheren Gestaltung von grenzüberschreitenden Geschäften hinsichtlich der zivilrechtlichen Verträge und insbesondere der umsatzsteuerlichen, zoll- und außenwirtschaftsrechtlichen Pflichten, Risiken und Chancen, einschließlich EU- und US-Embargoregelungen. Er vertritt Unternehmen gegenüber nationalen und internationalen Behörden und Institutionen.

Für Einzelpersonen klärt Rechtsanwalt Kiehn Fragen zur Anwendung der Doppelbesteuerungsabkommen und bei beschränkter Steuerpflicht, vor, während und nach einem Auslandsaufenthalt. Als Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht berät Herr Kiehn zivil- und steuerrechtlich bei der Gestaltung von Erbvorgängen und Schenkungen, einschließlich internationaler Bezüge.

Rechtsanwalt Kiehn begleitet regelmäßig Mandanten und Steuerberater bei Betriebsprüfungen. Er vertritt seine Mandanten in steuerlichen Angelegenheiten vor Behörden und Finanzgerichten. Er verteidigt seine Mandanten im Steuerstrafverfahren. Er hat große Erfahrung bei der Gestaltung von Selbstanzeigen zur Vermeidung strafrechtlicher Konsequenzen.