Neufassung der Anhänge I, IIa bis IIg und IV der EG-Dual-use-VO
Die EU-Kommission hat mit der am 24.12.2015 veröffentlichten Delegierten Verordnung (EU) Nr. 2420/2015 vom 12.10.2015 die Anhänge I, IIa bis IIg (in Bezug auf die von diesen Anhängen erfassten Güter) und IV der Dual-use-VO 428/2009 neu gefasst (ABl.EU L 340/1 v. 24.12.2015, PDF-Download). Die Delegierte Verordnung ist am 25. Dezember 2015 in Kraft getreten.

Anhang I der EG-Dual-use-VO fasst die international vereinbarten Kontrollen aus den Exportkontrollregimen für Ausfuhren von Dual-use-Gütern zusammen. Die sog. Verbringung bestimmter Güter des Anhang I innerhalb der Europäischen Union ist ebenfalls genehmigungspflichtig; diese Güter sind in Anhang IV gelistet. Die Anhänge IIa ff. enthalten die Allgemeinen Genehmigungen der EU.

Verfasser: Rechtsanwalt Stefan Dinkhoff

 
News
2016/12/15
Rechnungsberichtigung setzt nicht zwingend Rückzahlung bezahlter Umsatzsteuer voraus

Mit Urteil vom 13. September 2016 (Az. 5 K 412/13 U) hat der 5. Senat des Finanzgerichts Münster entschieden, dass ...

2016/11/29
EU-Kommission schlägt Änderungen der EU-Antidumping- und Antisubventionsvorschriften vor

Die Europäische Kommission hat am 9. November 2016 eine neue Methode zur Berechnung von Dumping bei Einfuhren aus Ländern vorgeschlagen, ...

2016/11/29
Aktualisierte Endverbleibserklärung und Ausfüllanleitung für Anhang I-Iran-Embargo-Güter

Das BAFA hat am 26. Oktober für Ausfuhren von Gütern des Anhangs I Iran-Embargo-VO 267/2012 eine aktualisierte Endverbleibserklärung EVE-Anhang ...